Einfache Technik am Uni Campus Twente

An der Universität Twente bei Enschede (Niederlande) existiert ein Arbeitskreis der sich mit angepassten Trinkwasserlösungen in Entwicklungsländern befasst. Im Rahmen eines praktischen Erfahrungsaustausches wurde hier die EMAS Bohrmethode sowie der Pumpenbau in einem fünftägigen Seminar vorgestellt. Dabei wurde ein 34 Meter tiefer Brunnen sowie ein 13 Meter tiefer Brunnen erstellt und mit einer EMAS Pedalpumpe ausgestattet. Ziel war es auch andere niederländische Entwicklungsorganisationen wie PRAKTICA und AKVO die Vorzüge der dezentralen Wasserversorgungen näher zu bringen. Der Kontakt kam durch 2 ehemalige Teilnehmer an einem EMAS Lehrgang in Bolivien zustande.

Siehe auch unter "Über Uns" --> Presse/Artikel

Link Artikel:

www.utnieuws.nl/nieuws/60486/Waterput_van_34_meter_diep_met_de_hand_geboord

 [pdf. Artikel]